MINT Klassenzimmer

MINT / STEM: fischertechnik Education weiß, wie

Eine Übersicht zum Thema MINT

MINT – Fächer mit großen Zukunftschancen

In der Schule und bei der Wahl der Berufsausbildung oder des Studiums stehen junge Menschen vor der Wahl, welche fachlich-beruflichen Schwerpunkte sie setzen wollen. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung aller Wirtschaftsprozesse und des anhaltenden Fachkräftemangels eröffnen die MINT-Fächer hervorragende Perspektiven auf ein erfolgreiches Berufsleben. Im Folgenden erfahren Interessierte, was es damit auf sich hat.

Was ist MINT?

Das Wort MINT ist eine Abkürzung. Die einzelnen Buchstaben stehen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. (Auf Englisch heißt es STEM: Science Technology Engineering Mathematics) Der Begriff MINT erweitert somit die klassischen Schulfächer Mathematik, Biologie, Physik und Chemie um technische Bereiche sowie Informatik-Anwendungen. Einige Bundesländer haben die Bedeutung der MINT-Fächer erkannt und statten ihre Schulen verstärkt mit Lehrmaterial und entsprechend geschulten Lehrkräften aus. Dadurch wird die erfolgreiche Vermittlung mathematisch-naturwissenschaftlicher Inhalte gefördert und zu nachhaltigem Wissen der Schüler.

fischertechnik MINT Stempel
MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik

Warum MINT?

Die Förderung der MINT-Fächer in der Schule hilft, den akuten Fachkräftemangel in der Wirtschaft zu lindern. Unternehmen aus den Bereichen IT/Informatik,  Maschinenbau, Softwareentwicklung, Chemie, Energie, Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugbau und Elektroindustrie investieren hohe Summen in die Forschung und Entwicklung innovativer Produkte und Serviceleistungen und sind drauf angewiesen, geeigneten Nachwuchs zu rekrutieren. Für Jugendliche bieten sich aufgrund der großen Nachfrage entsprechend große Chancen für eine erfolgreiche Karriere. Ganz unabhängig davon, ob sie sich für eine Berufsausbildung oder ein Studium entscheiden. MINT-Absolventinnen und -Absolventen haben die Möglichkeit, ganz unterschiedliche Berufsbilder auszuüben, zum Beispiel Mechatroniker, Fachinformatiker, Informatikkaufmann, IT-System-Kaufmann, Softwareentwickler oder Netzwerkadministrator. Darüber hinaus sind natürlich auch die klassischen Maschinenbau- und andere Ingenieure gefragt. Über die entsprechenden Förderprogramme werden auch ausdrücklich junge Frauen für diese Berufe in innovativen wirtschaftlichen Bereichen angesprochen, motiviert und immer zahlreicher gewonnen.

Wie kann ich guten Unterricht leisten? Was macht ein gutes Lehrmittel aus?

Wichtig ist es, junge Menschen bereits in der Schule für die MINT-Fächer zu begeistern. Sie sollten Lust bekommen, sich mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen zu beschäftigen. Voraussetzung dafür ist, dass gut ausgebildete Lehrkräfte und aktuelles Lehr- bzw. Lernmaterial zur Verfügung stehen. Lehrpläne und Bildungsstandards der Kultusministerien haben den klassischen Frontalunterricht weitgehend durch moderne Formen der Wissensvermittlung ersetzt, zum Beispiel durch selbstständig oder in Teamarbeit zu erledigende Arbeitsaufträge. Im Bereich der MINT-Fächer sind deshalb Bausätze und Versuche sehr hilfreich. So können sich Schülerinnen und Schüler spielerisch und praxisorientiert zugleich Wissen und Fähigkeiten aneignen. Wichtig ist es zudem, moderne digitale und interaktive Elemente einzubauen. Junge Menschen, die mit Computer und Smartphone aufwachsen, werden auf diese Weise in ihrer Lebenswelt abgeholt. Lehrmittelhändler haben sich ganz darauf spezialisiert, Lehr- und Lernmittel für Schule, Ausbildung, Studium  und Weiterbeildung zu vertreiben. Auch Konzepte für spezielle Fachräume sowie Lehrerfortbildungen gehören dort zum Angebot, um die effektive Wissensvermittlung in Theorie und Praxis zu ermöglichen.

 
Mint Klassenzimmer

Kann man Schüler effektiv und mit Spaß auf ein MINT-Studium vorbereiten?

Ja, auf jeden Fall. Bereits in der Schule werden die Weichen für ein erfolgreiches MINT-Studium gestellt. Einen wesentlichen Einfluss hat dabei nach Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln das Engagement der Schulen über den klassischen Unterricht hinaus. So schnitten die Schülerinnen und Schüler von Schulen, die an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie „Jugend forscht“ oder der „Physik-Olympiade“ teilgenommen hatten, im PISA-Test im Durchschnitt deutlich besser ab. Und die naturwissenschaftliche Kompetenzen der Jugendlichen sei auch dann überdurchschnittlich, wenn eine Schule enstprechende Projekte und Arbeitsgemeinschaften auf die Beine stellt („Science Clubs“ oder auch "fischertechnik-AG's").

Bereits im Jahr 2000 wurde Netzwerk MINT-EC gegründet (EC steht für Excellence Center). Mittlerweile gehören in Deutschland 316 Schulen mit rund 336.000 Schülerinnen und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften der Initiative an. Die MINT-EC-Schulen fördern Jugendlichen gezielt in allen MINT-Fächern durch Leistungskurse oder andere Angebote, um ihnen Möglichkeiten zu experimentell-forschendem Lernen zu bieten und an renommierten Wettbewerben wie „Jugend forscht“ teilnehmen.

Einmal jährlich treffen sich in Deutschland 400 Schülerinnen und Schüler und 100 Lehrkräfte von MINT-EC-Schulen zum Netzwerktreffen MINT400 in Berlin. An zwei Tagen erwartet die Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm. Auf dem MINT400-Bildungsmarkt präsentieren zahlreiche Aussteller aus Wirtschaft und Wissenschaft Studien- und Berufsperspektiven sowie Impulse für die Unterrichtsgestaltung. Fachvorträge führen in verschiedene Wissenschaftsbereiche ein und zeigen den aktuellen Stand der Forschung auf. Am zweiten Tag der MINT400 besuchen die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte Workshops an wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen. Hierbei werden durch eigenes Experimentieren individuelle Fähigkeiten und Interessen entdeckt und weiterentwickelt.

Das Lernen und Forschen mit Gleichgesinnten macht Spaß und schafft die Grundlagen für ein späteres Studium. Schülerinnen und Schüler, die eine MINT-EC-Schule besucht oder anderweitige Möglichkeiten genutzt haben, bringen einen Startvorteil ins Studium mit. Denn das Studium eines der MINT-Fächer ist äußerst anspruchsvoll. Lange Zeit „glänzten“ die entsprechenden Studiengänge mit hohen Abbrecherquoten. Doch inzwischen hat ein Umdenken eingesetzt, die Hochschulen haben ein Interesse daran, möglichst viele Studierende zum erfolgreichen Abschluss ihres Studiums zu bringen. So bietet zum Beispiel die Universität Stuttgart studienvorbereitende Kurse des MINT-Kollegs Baden-Württemberg an. Ziel der Teilnahme an einem Kurs ist es, Wissenslücken zu schließen und sich gezielt auf das Fachstudium vorzubereiten.

MINT mit fischertechnik

fischertechnik ist führender Anbieter von Konstruktionsbaukästen mit Sitz im Schwarzwald. Schon seit Generationen ist das Baukastensystem bei Lehrern, Dozenten und Ausbildern ein beliebtes und anerkanntes Lehrmittel im Unterricht. fischertechnik schafft für Kinder, Schüler und Studierende Baukästen, die für jede Altersstufe und nach Schulart optimal angepasst sind. Dadurch werden unterschiedliche Interessen geweckt, Begabungen gefördert und zum nachhaltigen Lernen frühzeitig angeregt.

Schon den kleinsten in der Vorschule bietet fischertechnik einen einfachen Einstieg in die Welt der Technik. Die JUNIOR Linie ab drei Jahren ermöglicht erste Erfahrungen mit Technik und die Kinder erlernen motorische Fähigkeiten im Kindergarten. Durch große Bauteile werden motivierende und schnelle Konstruktionserfolge erzeugt. Außerdem lernen die Kleinen von Beginn an sich zu konzentrieren und spezielle Sachverhalte unbewusst im Team zu lösen.

Produktübersicht Vorschule

fischertechnik Vorschule
fischertechnik in der Vorschule
Mint Klassenzimmer Schüler

Lehrplanrelevante, technische Themen finden sich in den Schulstufen eines jeden Bildungssystems. Ob Primarstufe, Sekundarstufe, Studium oder Berufsschule – für alle Schulstufen die passenden Lehrmittel zu finden, ist gar nicht so einfach. Durch das breite Sortiment der Produkte von fischertechnik können nahezu alle technischen Themen im Unterricht mit dem Lehrmaterial abgedeckt werden.

Frühes Programmieren, Mechanik, Statik, Pneumatik, Erneuerbare Energien, Elektronik, Hydraulik oder Robotik sind nur einige Beispiele wichtiger Kernthemen im Berufsalltag und deshalb enorm wichtig frühzeitig zu verstehen, zu begreifen und den Schülerinnen und Schülern im Unterricht näher zu bringen. Durch die realitätsnahen Lehrbaukästen für die Primarstufe und Sekundarstufe können die entsprechenden Kernthemen aufgegriffen, optimal gefördert und nachhaltiges Wissen vermittelt werden.

Wir möchten Lehrende bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und durch zusätzliche Materialien eine optimale Vorbereitung für den Unterreicht gewährleisten.

Produktübersicht Primarstufe und Sekundarstufe

Im Studium sowie in der Berufsschule ist der Bereich Robotik unabdingbar. MINT Studiengänge oder MINT Berufe erfordern besonders geeignete Lernbaukästen, die die verschiedenen Themenbereiche optimal und praxisnah den Schüler und Studenten vermitteln und beim Lernen unterstützen. Nah an der Realität werden die Sachverhalte im Unterricht  betrachtet und so nachhaltig verstanden. Ob Industriesimulationen oder spezifische Robotik-Bausätze - verschiedene Produkte helfen bei der Wissensvermittlung von Lehrenden im Unterricht!

Produktübersicht Studium und Berufsschule

MINT im Unterricht

Didaktisches Begleitmaterial, Übungen und Aufgaben

Auf dem fischertechnik eLearning Portal können hilfreiche, didaktische Begleitmaterialien zu den einzelnen Lernbaukästen entnommen werden. Dies bietet Anschauungsmodelle und Aufgaben zur schnellen Vorbereitung des Unterrichts und enthält Problemstellungen und deren Lösung, Handreichungen und Kopiervorlagen.

Zum Unterrichtsmaterial

Vorteile der fischertechnik Lernbaukästen

fischertechnik Lernbaukäste fordern:

  • … unterstützen Lehrende im Unterricht mit wichtigen MINT-Themen und ermöglichen einen abwechslungsreichen, praxisorientierten Unterricht
  • … bieten ein praxisorientiertes Lernkonzept
  • … ermöglichen Einstiegsprojekte bis hin zu komplexeren Konstruktionen und   Sachverhalten
  • … beantworten schwierige Fragen im Bereich Wissenschaft, Technik und IT
  • … wurden nach Bildungsplänen und lernplanrelevanten Kernthemen entwickelt
  • … fördern das technische Verständnis
  • … fördern die Kommunikations- und Teamfähigkeit und das Verantwortungsgefühl
  • … unterstützen die Projekt- und Gruppenarbeit im Klassenzimmer
  • … regen das logische Denken, die Verständnisfähigkeit und die Kreativität an
MINT Aufbewahrungsboxen fischertechnik
Optimale Aufbewahrungsboxen für das Klassenzimmer.
fe80::2c2c:371:f52e:7ce6%8