Unterrichtspläne zum Thema Elektronik

Unterrichtspläne, Lehrplanbezug, Aufgaben und Lösungen zum Produkt STEM Electronics

Editierbares Format der Aufgabenblätter

Unser didaktisches Lernmaterial kann direkt im Unterricht genutzt werden. Dennoch haben viele Lehrer den Bedarf zur Individualisierung, um der jeweiligen Anwendung auf optimale Art und Weise gerecht zu werden. Die Aufgaben- und Lösungsblätter sind deshalb bewusst in Word-Format bereitgestellt. So können Sie diese nach Belieben anpassen und verändern, bevor Sie den Druck starten.

Gliederung nach Themen

Unsere Unterrichtspläne sind nach verschiedenen Teilgebieten gegliedert. So können Sie spezifisch auf Bedarfe eingehen und genau die Themen unterrichten, welche Sie für zielführend erachten oder Ihnen vorgegeben sind.
Es lassen sich mit dem fischertechnik Class Set Solar Energy alle zur Verfügung gestellten Unterrichtspläne erfüllen.

Untenstehend werden die Unterrichtspläne zu den verschiedenen Themen angeboten.

Bezug zum deutschen Bildungsplan

Land

Stufe/Fächer

Bezüge

BW

SEK 1

SEK1 7/8/9 T-3.2.2.1 Systeme und Prozesse (5), S.19ff.; SEK1 7/8/9 PH-3.2.5 Grundgrößen der Elektrizitätslehre (4), S. 19ff.; SEK1 10 T-3.3.2 Systeme und Prozesse (1), S. 33ff.; SEK1 10 PH-3.3.2 Elektromagnetismus (9), S. 26ff.

BY

SEK 1, 2

MS 9 T7-9 Lernbereich 3: Konstruktion und Produktion: Elektrotechnik/Elektronik; RS-7-10 IT IT 2.7.1 Logische Schaltungen, S.698; RS-9 Physik 9 (I)-1 Elektrizitätslehre, S.822ff.; SEK1 RS-10 Physik 10 (I)-2 Elektrizitätslehre, S.828ff.; GYM 8 NTG PH8 (4.2) Vertiefung prozessbezogener Kompetenzen , S. 8; GYM 10 NTG PH10 (5.1) Halbleiterbauelemente in Experimente , S. 6; FOS 11 TE11 LB4 Elektrontechnik; FOS 12 TE12 LB7 Elektronische Bauelemente

BE

SEK 1

7-10 Nawi-3.10 Information und Kommunikation, S. 48ff.; SEK1 7-10 Informatik-3.9 Physical Computing (Wahlthemenfeld), S. 27; SEK1 9/10 Physik WP4 Computer im Einsatz - Themenfeld Elektronik, S. 66;

BB

SEK 1

7-10 Nawi-3.10 Information und Kommunikation, S. 48ff.; SEK1 7-10 Informatik-3.9 Physical Computing (Wahlthemenfeld), S. 27; SEK1 9/10 Physik WP4 Computer im Einsatz - Themenfeld Elektronik, S. 66;

HB

SEK 1, 2

GYM 5/6 NW-Elektrische Energie nutzen S. 16ff.; SEK1 OS 9/10 Physik-Der elektrische Stromkreis als System, S. 55ff.; SEK1 BGYM 11 Rahmenplan Technik-2.1 (E2) Elektronik, S.13

HH

SEK 1

Stadtteil 7/8 NWT-3.2.2 Das elektrifizierte Haus S. 34ff; SEK1 Stadtteil 9/10 NWT-3.2.2 Technik S. 57; Stadtteil 8/9 PHYSIK-3.1.1 Elektrizität, S.20; GYM 7/8 PHYSIK-3.1 Elektrizität, S.19

HE

SEK 1, 2

GYMG8 7 PHYSIK-7G.3 Elektrizitätslehre 1, S. 12; GYMG8 8 PHYSIK-8G.2 Elektrizitätslehre 2, S. 14; SEK2 GYM KCGO PHYSIK-Q.2.4 Festkörperphysik, S. 44

MV

SEK 1

IGS/RegS 5/6 PHYSIK-5.4 Vom elektrischen Strom, S.13; IGS/RegS 7/8 PHYSIK-5.2 Stromstärke, Spannung und elektrischer Widerstand S.24;

NI

SEK 1

SEK1 RS 5-8 T-3.3 HB3 Information und Kommunikation, S.22ff.; SEK1 RS 9-10 T-3.3 HB3 Information und Kommunikation, S.24; GYM 9/10 NaWi-Physik 2.3.2 Magnetismus und Elektrizität, S.27; GYM 9/10 NaWi-Physik 2.3.3 Elektrik II, S.40; OS 5-10 T-HB3 Themenfeld Daten verarbeiten - digitale Schaltkreise, Steuern und Regeln S. 33

NW

SEK 1

GES 7-10 ARBEITSLEHRE 2.7.2 Inhaltsfeld 4: Informations- und Kommunikationstechnik S.64 (digitale Schaltungstechnik); RS 5/6 PHYSIK-2.2 (1) Inhaltsfeld 1: Strom und Magnetismus S.22; RS 7/8 WPF TECHNIK 2.2 Inhaltsfeld 3: Schaltungstechnik S.17; RS 9/10 WPF TECHNIK 2.3 Inhaltsfeld 7: Kommunikations- und Digitaltechnik S.23

RP

SEK 1, 2

9/10 Physik-TF 11 Sensoren im Alltag, S. 121 ff.; SEK2 11/12 PHYSIK - Elektronik, S. 46

SL

SEK 1, 2

GS 9 Physik (9) - 3. Elektrizität I, S.23ff.; GS 10 Physik (10) - 4. Elektrizität II, S.27ff.; GYM 9 PHYSIK (9) -Gesetze des elektrischen Stromkreises S.11ff.; SEK2 GYM OS PHYSIK (OS-HP) - 1.2 Elektrisches Feld, S.11ff.; SEK2 GYM OS Technik Elektrotechnik (OS-HP) - 5 Analogtechnik, S.11ff.; SEK2 GYM OS Technik Elektrotechnik GOS-HP -6 Digitale Schaltungstechnik, S.14ff.

SN

SEK 1

OS RS/8, PHYSIK-LB1 Leitungsvorgänge in Metallen, S.29; OSRS/9 PHYSIK-LB1 Leitungsvorgänge in Halbleitern, S.33; GYM 8, PHYSIK-LB4 Selbstständiges Experimentieren, S.22; GYM 9 PHYSIK-LB1 Grundlagen der Elektronik, S.25

ST

SEK 1

RS 9/10 Physik - Elektrische Ströme und ihre Wirkungen beeinflussen, S. 18ff.; GYM 9/10 Physik - Elektrische Leitungsvorgänge, S. 70

SH

SEK 1, 2

FA PHYSIK- Elektrizitätslehre, S. 25ff.; SEK2 BGYM Elektrotechnik S.22ff.

TH

SEK 1, 2

GS 9/10 Technik-2.2.2 Untersuchen und Handhaben elektronischer Schaltungen (Modellbau), S. 10ff.; SEK1 GYM 7/8 PHYSIK-2.1.2 Geladene Körper, Stromkreise, elektrische Größen und elektrische Leitungsvorgänge, S. 14; SEK1 GYM 11 PHYSIK-3.2 Themenbereich: Elektrische Größen und elektrische Leitungsvorgänge, S. 28; GYM 12 PHYSIK-4.8 Verbindliche Schwerpunkte für Schülerexperimente , S. 49


Lernziele

Elektronische Bauteile und deren Funktion.
Halbleitertechnik.
Leistungselektronik.
Messung von Bauteilparametern.
Grundschaltungen der Elektronik.
Praktische Anwendung der Grundschaltungen.
 

Thema

Zentrales Thema ist die Funktion elektrischer Bauelemente und die Steuerung des elektrischen Stromes durch elektronische Schaltungen. Laut Definition sind elektronische Schaltungen solche,  in denen mindestens ein Bauelement aufgrund von Vakuum- oder Halbleiter-Leitung funktioniert. Da sich bis auf sehr wenige Ausnahmen die Halbleiter durchgesetzt haben kann auch von Halbleitertechnik gesprochen werden. Der Electronics-Baukasten dient sozusagen als „Schweizer Taschenmesser“ für die vielfältigen Themengebiete der Physik- und Technik-Curricula, in denen elektronische Fragen in der Theorie und Praxis eine wichtige Rolle spielen. Er ermöglicht den einfachen Zugang für die grundlegenden Bauelemente sowie die fortgeschrittene Sicht auf Schaltungs- und Steuerungsvorgänge. Im Fokus stehen dabei Schaltungen, die sich heute in vielen komplexen Anwendungen wiederfinden.
 

Zeitaufwand

Die Konstruktion der Schaltungen und der Zeitbedarf für die Bearbeitung der thematischen Aufgabe wird auf 10-20 Minuten geschätzt. Dabei eignen sich die Aufgaben alle auch als Gruppenaufgabe. Anschließend sollten die Ergebnisse kurz bewertet und diskutiert werden (5-10 Minuten). In der Regel sollte daher jede der Aufgaben innerhalb einer Schulstunde behandelt werden können.
Die Experimentieraufgaben vertiefen das Thema. Sie sind entweder als Erweiterung des Themas gedacht (Aufwand: etwa eine weitere Schulstunde) oder können Schülerinnen und Schülern gegeben werden, die mit der thematischen Aufgabe vorzeitig fertig werden.
 

Aufgaben zum Thema Elektornik

Hier geht es zum Download der Aufgaben
Download der Schüleraufgaben

Lösungen zum Thema Elektronik

Hier geht es zum Download der Lösungen
Download der Musterlösungen
sc93-delivery-1